Hüftsportgruppe

Auch für Nichtmitglieder! Ausgezeichnet mit "Sport-Pro-Gesundheit"

1. Bild

Was tun, wenn Arthrose aus dem Leben nicht weg zu denken ist? Resignieren Sie nicht. Finden Sie sich mit den Schmerzen oder der Behinderung nicht ab! Viele haben schon mal von ihrem Arzt gehört: Sie brauchen mehr Bewegung. Aber so einfach ist das nicht! Entweder man weiß nicht wie, wo, aber auch wann. Oft fehlt ein entsprechendes Angebot in den Sportvereinen.

Bei Problemen in der Hüfte empfiehlt sich die Teilnahme an einer Hüftsportgruppe. Aber auch bei der Vorbeugung gegen Hüftarthrose gewinnen die Teilnehmer durch dieses gezielte Muskelaufbautraining ein besseres Körpergefühl, mehr Sicherheit beim Gehen und Schmerzen werden minimiert. Das Kursangebot soll die Muskulatur stärken, die Hüftgelenke entlasten, eine Hüft-OP hinauszögern und stellt die Basis für eine erfolgreiche Rehabilitationsmaßnahme

In enger Zusammenarbeit mit dem Leiter der Physiotherapie der Edelsteinklinik, Herrn Joachim Klein, wurde ein Konzept entwickelt, das insbesondere durch die Nutzung der Räumlichkeiten in der Edelsteinklinik, optimale Voraussetzungen für sehr abwechslungsreiche Übungsstunden bietet. Dabei nutzen die Gruppen im wöchentlichen Wechsel den Kraftraum, das Schwimmbad und den Haltungsturnraum.

  • Die Kursteilnehmer werden über 12 Wochen jeweils 1x wöchentlich am Montagabend 60 Minuten von Physiotherapeuten und Reha-Sportlehrern betreut.
  • Die Gruppen bestehen aus 15 Teilnehmern und werden von der Kursleitung möglichst leistungs- und altersgerecht zusammengestellt.
  • Die Trainingsbelastung wird von jedem Teilnehmer selbst bestimmt. Kontinuierlich werden Ausdauer, Leistungsvermögen und Muskelaufbau gesteigert.
  • Die Übungsleiter/-innen erläutern den Teilnehmern die Übungen und korrigieren bei der Ausführung. Nach jeder Übung werden die angesprochenen Muskelpartien durch Dehnübungen entlastet.
  • Parallel zu dem Kurs können viele Übungen auch zu Hause durchgeführt werden.
Nach oben