Jahreshauptversammlung der Sportvereinigung Wildenburg

Die Spvgg Wildenburg weiter im Aufwind!

Auch im Jahr 2016 konnte wieder ein Zuwachs an Mitgliedern verzeichnet werden. So betreuen im Breitensport jede Woche 14 Übungsleiter ca. 240 Aktive. Das vielfältige Sportangebot in diesem Bereich wird ständig erweitert. Aerobic, Fit and Dance, MTT, Sportabzeichen, Tanzkurs, Wirbelsäulengymnastik und ein Selbstverteidigungskurs werden angeboten. Stetigen Zuwachs erfährt die Kickboxabteilung, die neben dem Rope Skipping Team an der Wildenburgschule beim Tag der offenen Tür begeisterte. Das bereits 1ojährige Erfolgsmodell Hüftsportgruppe mit insgesamt 34 Kursen und 3026 Teilnehmern unterstützte im letzten Jahr Studenten der Uni Saarbrücken bei einer Mobilitätstestung. Im Leichtathletikbereich wird der Verein sehr erfolgreich durch Familie Kohlhaas repräsentiert, Steffi wurde Kreismeisterin, Lutz Kreis-, Rheinland- und Rheinland-Pfalz-Meister im Crosslauf. Durch die Kooperation mit der Edelsteinklinik wurde ein Schwimmkurs „auf dem Land“ möglich. Auch dieser ist immer schnell ausgebucht. Ein großes Dankeschön an Ulli Lichtenthal für die Koordination und den stetigen Ausbau dieses Geschäftsbereichs.

Für Jörg Groß, den Geschäftsbereichsleiter Fußball ist der dritte Platz der noch sehr jungen 1. Mannschaft im vergangenen Jahr ein Riesenergebnis, dagegen wünscht er sich bei der 2. Mannschaft, die die Saison mit dem 9ten Platz beendete, mehr Einsatz und Trainingsfleiß. Durch die erneute Trainersuche für die kommende Saison wird eine konstante Arbeit natürlich erschwert.

Die AH-Mannschaft spielte eine ausgeglichene Saison und hatte mit einem Ausflug nach Budapest einen Höhepunkt im geselligen Bereich.

Die Jugendmannschaften mit 47 aktiven Fußballern in Spielgemeinschaften mit Spvgg Hochwald und JSG Königswald konnten auch 2016 wieder einige hochkarätige Erfolge feiern, so gewinnen die C- und D- Jugend die Hallenmasters und die D-Jugend erringt den Kreispokal mit einem legendären 9:1 gegen den SC Idar-Oberstein und wird Landesliga Nahe Vizemeister. Natürlich sind im Jugendbereich gemeinsame Veranstaltungen auch außerhalb des Sportplatzes sehr wichtig. So fuhr die neue C- und B- Jugend eine Woche ins Trainingslager nach Spanien. Außerdem standen Klettern, Grillen, Weihnachtsfeier im Bosiland und ein Schnuppertraining für Bambinis auf dem Programm.

Im September unterschrieb der Verein die Rahmenvereinbarung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt, um die dem Verein anvertrauten Minderjährigen bestmöglich zu schützen. Als Vertrauenspersonen außerhalb des Wirkbereichs der Jugendabteilungen wurden Heidrun Arend und Franz R. Brill gewählt.

Durch Rücklagen in den vergangenen Jahren konnten die hohen Investitionen im vergangenen Jahr aufgefangen werden. Der Verein befindet sich in einer guten finanziellen Lage. Zu den geplanten Arbeitseinsätzen des Geschäftsbereiches Wirtschaftsbetrieb unter Karl-Heinz Wenz gehören Reinigung und Außenanstrich des Sportlerheims in Kempfeld, sowie die Reparatur der Zäune in Kempfeld und Schauren. Es wäre schön wenn sich einige helfende Hände für diese Aktionen finden würden.

Vielen Dank an unsere Vereinswirte Gabi Grub und Herbert Stumm für ihre geleistete Arbeit. Sie möchten nach der Saison mehr Zeit miteinander verbringen, das heißt der Verein sucht dringend Ersatz oder Freiwillige, um die Sportlerheime in Eigenregie zu führen. Meldet euch!

Torsten Volkemer vom Geschäftsbereich Verwaltung gab einen Überblick zu den sich jährlich wiederholenden Veranstaltungen, wie Neujahresempfang und Jugendzeltlager, das bereits zum 25. Mal stattfand. Schön, dass frühere Teilnehmer heute Carsten Weiand bei seiner Arbeit unterstützen. Da es beim Sportfest in Schauren immer wieder zu kurzfristigen Absagen von Gastmannschaften und somit zu Programmausfällen kam, steht der enorme Aufwand in keinem Verhältnis zum Erfolg. Deshalb wird dieser Event vorläufig nicht mehr stattfinden. Nach dem Bericht der Kassenprüfer, die Birgit Storr eine vorbildliche Arbeit bescheinigten und der Entlastung des Vorstands wurden bei den Neuwahlen alle Positionen besetzt und bis auf wenige Ausnahmen von den Amtsinhabern weitergeführt. Wer noch in den Ausschüssen mitarbeiten möchte ist jederzeit herzlich willkommen.

Der Bereich Öffentlichkeitsarbeit wird durch die immer hochaktuelle und im Durchschnitt über 100mal täglich angeklickte Homepage, die von Peter Lersch betreut wird, sowie den sehr beliebten Mitgliederbrief weiter ausgebaut.

Am Ende bedankte sich der Vorstand für die tolle Mitarbeit im Verein!

Der Verein entwickelt sich ständig weiter kommt aber auch immer wieder auf alte Traditionen zurück und dankt den Sponsoren, den Sportlern, den Trainern und den vielen fleißigen Helfern für die tolle Mitarbeit und Unterstützung auf diesem Weg! (hs)

Nach oben